„Gewöhn dich an Anders!“

Diese Tage kommt die weltweit bekannte Serien-Verfilmung über Jesus „The Chosen“ endlich auf deutsch heraus. Dazu gleich noch ein Roman und ein Andachtsbuch. Wer die Serie noch nicht kennt, dem möchte ich sie wärmstens ans Herz legen. Ganz ehrlich, ich habe noch nie eine Jesus-Verfilmung gesehen, die mich so gepackt hat wie diese. Es ist wirklich so, als wärst du mittendrin. Als wärst du direkt dabei, als Jesus seine Jünger beruft, den vorlauten, ungehobelten Fischer Petrus, die von Dämonen besessene Magdalena, den etwas verkrampften Steuereintreiber Matthäus oder den korrekten und sehr religiösen angesehenen Führer Nikodemus. Und du hast beim Zuschauen das Gefühl: „Wow, das könnte ich sein! Ich könnte einer dieser Jünger oder Jüngerinnen sein, denen Jesus sagt: Folge mir nach!“ Denn diese Menschen waren genau wie du und ich, alles andere als perfekt, mit Nöten und Sorgen und schwerem Ballast. Aber Jesus sieht in ihnen so viel mehr als das, genau wie er so viel mehr in dir und mir sieht! Er sieht dich! Dich in deinem verkrampften, unvollkommenen, eigenbrötlerischen Leben! Dich! Und seine Liebe zu dir ist so gewaltig groß, dass er einfach mitten hindurchsieht, durch all deinen Müll und deine Geheimnisse, die keiner kennt außer dir selbst, und er sieht einzig und allein dein Herz. Und er kann es kaum erwarten, es zu formen und zu lieben und dich in eine komplett neue Person zu verwandeln. Wow!

Es gab viele Szenen in der Serie, die mich zu Tränen rührten. Wirklich! Und ein Satz ist mir sowas von eingefahren. Das war, als Petrus Matthäus etwas schief ansieht und findet, der würde ja überhaupt nicht ins Jesus-Team passen. Worauf Jesus Petrus mit einem Schmunzeln ansieht und sagt: „Gewöhn dich an Anders!“ Das hat mich total getroffen. Gewöhn dich an Anders! Mit Jesus ist alles anders. Er sprengt unsere Vorstellungen, unser Denken. Er nimmt Menschen in seinen Dienst, die wir niemals aussuchen würden, weil er die Menschen mit anderen Augen sieht. Weil er mitten in unser Herz sieht und uns bereits so sieht, wie wir einst sein werden, wenn wir uns auf das Abenteuer einlassen, ihm zu folgen. Lässt du dich darauf ein? Wage es! Egal, wie dein „Vorher“ aussah oder aussieht. Dein „Nachher“ mit Jesus wird deinen Horizont sprengen! Ich habe es selbst erlebt. Du auch?

(Du möchtest die Serie auf deutsch schauen? Du findest sie auf youtube unter dem Kanal „The Chosen Deutsch“, oder kannst sie auf DVD oder Blueray bei SCMedien kaufen. Es lohnt sich!)

Sehen kann man die Premiere am Freitag, 27.8. im YouTube-Kanal von „The Chosen Deutsch“:  https://youtube.com/channel/UCtij4w8p5hFW3lcFUuVEYhw

Von wegen anders: Unser Schreib & Songwritingcamp war genau das!

Schon zum zweiten Mal in Folge hatten wir Anfang August unser Schreib & Songwritingcamp in Bärau. Und es war wieder einmal der Hammer! Die jüngste Teilnehmerin war 14, und der älteste Teilnehmer 64! Wir waren ein wahrlich kunterbunter Haufen, Menschen, die sonst wohl kaum zusammen in einem Camp wären, Junge, Alte, Verrückte, etwas Zurückhaltende, Extrovertierte, Introvertierte, Fröhlich Explodierende, Nachdenkliche, liebevoll Schräge und sich Hinterfragende. Und alle hatten eines gemeinsam: Sie waren unglaublich kreativ! Mann, war das cool! Kreativität pur, wo man einfach mal drauflos texten und singen konnte und plötzlich Talente in sich und anderen zum Vorschein kamen, die einem total überraschten! So etwas begeistert mich einfach, und deswegen mache ich diese Camps auch.

Wir hatten zwei Klassen. Profi-Musiker Angie & Attila leiteten das Songwriting, und ich leitete das Schreiben. Außerdem hatte ich mehrere Gastredner eingeladen, Journalistin und Autorin Iris Muhl (ihr neues Buch „Engelspost“ ist soeben bei fontis erschienen), Autorin Lydia Schwarz, die einst selbst als Teilnehmerin in unserem Schreibcamp war und die Trilogie „Die Kreuzträgerin“ geschrieben hat. Dann mein guter Freund und Fantasyautor Angelo Nero, dessen Schweizer-Saga-Trilogie „Feuer und Finsternis“ beim Lesen für ordentliches Herzklopfen sorgt und zu guter Letzt Songwriter und Sänger Marcel Bürgi, der uns aus seinen über dreihundert Liedern ein paar zum Besten gab und dem wir noch stundenlang hätten zuhören können, als er Anekdoten aus seinem Leben erzählte.

Ja, wenn du selbst gerne schreibst oder Lieder dichtest, dann merke dir das nächste Camp bereits vor. Es wird vermutlich vom 8.-12.August 2022 in Bärau stattfinden. Alle Infos findest du auf www.openarms-camps.com Ich freue mich auf dich!

Fireweekend

Gleich im Anschluss an das Schreib & Songwritingcamp hatten wir wie jedes Jahr unser Fireweekend. Diesmal kamen ganz viele Leute, die wir überhaupt nicht kannten, und zu Beginn waren alle ganz in sich gekehrt und zurückhaltend und wussten nicht, was genau sie jetzt erwarten würde. Bei den ersten Mahlzeiten war es so ruhig, dass man das Besteck auf den Tellern hörte. Aber dann, plötzlich, wie bei einer Champagnerflasche, spickte der Korken weg! Boom! Meine Herren! Von nun an hörte man bei all dem Gelächter und den Gesprächen kein klapperndes Besteck mehr. Und bei den Gottesdiensten wurde kräftig mitgesungen und mitgeklatscht. Aber das Eindrücklichste für mich waren die Gesichter zum Schluss des Camps: Sie strahlten! Wir sollten echt mal Vorher-Nachher Fotos machen bei unseren Camps. Es berührt mich jedes Mal, wie Jesus jeden einzelnen in so kurzer Zeit von innen heraus verändert, so stark, dass man es tatsächlich sieht! Krass, oder? Und alle waren zum Schluss so dankbar und überglücklich und erfüllt und neu motiviert. Ich denke, wir haben uns nicht zum letzten Mal gesehen. Ah, und wo wir schon dabei sind: Nächstes Jahr gibt es über Ostern ja wieder die Fireschool! (Nach 2 Jahren Ausfall wegen Corona glaube ich ganz fest, dass wir sie endlich wieder vor Ort durchführen können!!!) Ihr könnt euch jetzt schon anmelden! Kommt unbedingt. Es ist immer so gewaltig, wie Gott wirkt! Alle Infos über alle Camps findest du auf www.openarms-camps.com Wir sehen uns!

Kämpferseele-Tournee

Ja, der Sommer ist fast vorbei, und langsam geht es auf die Tournee zu. Ich habe bis Ende Jahr einige Events und hoffe natürlich sehr, dass sie dieses Mal durchgeführt werden können nach der Durststrecke letztes Jahr wegen Corona. Die Daten findest du alle online, entweder auf www.openarms.ch oder auf www.damariskofmehl.ch Lade mich doch zu einem Event in deine Gemeinde ein! Es ist immer eine tolle Möglichkeit, Kirchenferne und Freunde einzuladen. Wer hört schon nicht gerne spannende Lebensgeschichten? Und meine ist es. Yep! Wer meine Biografie „Kämpferseele“ gelesen hat, weiss es bereits. Also schreib mir doch einfach eine email. Ich bin sicher, wir können was Tolles für euch auf die Beine stellen!

Vielen Dank für deine Spende

Wie immer an dieser Stelle ein herzliches Danke an alle, die unsere wertvollen Dienste so treu unterstützen. Fakt ist, ohne Spenden von Menschen wie dir, ist es uns nicht möglich, all unsere unterschiedlichen Dienste anzubieten: Die Internet-Church mit wöchentlichen Predigten, die Fireschool, das Fireweekend, das Schreib & Songwritingcamp, unsere Jugendgruppe Heartbeat, unsere Unterstützung von angolanischen Strassenkindern und einer Missionarin, die unter Indianern in Kanada arbeitet, unsere Tournee, ganz zu schweigen von den vielen Menschen, die wir persönlich begleiten und ermutigen, an Jesus dranzubleiben. Wir brauchen dich! Egal, wieviel du gibst, es macht einen riesigen Unterschied für uns. Du hilfst mit, Menschen aus aller Welt neue Hoffnung zu geben und sie in ihrem Glauben zu stärken. Darum vielen Dank für deine Unterstützung, für alles, was du gegeben hast und noch geben wirst. Ohne dich schaffen wir es nicht. Danke!

Nun wünsche ich dir einen wunderschönen restlichen Sommer! Und vielleicht bis bald bei einem Event?

Mit Power & Love

Damaris Kofmehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.