Straßenkinder Brasilien

Mission in São Paulo
São Paulo, Brasilien

Die Situation

In Brasilien gibt es sieben Millionen Straßenkinder. Über drei Millionen von ihnen sind arbeitende Kinder und über zwei Millionen Prostituierte unter 15 Jahren. Ein Drittel der 11,2 Millionen Menschen in der Großstadt São Paulo lebt in Armutsvierteln oder einsturzgefährdeten Gebäuden, in hygienisch unmenschlichen Bedingungen. Für viele ist der Einstieg in die Kriminalität die einzige Möglichkeit, sich und ihre Familie irgendwie durchzubringen. Tausende von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und ganzen Familien leben direkt auf der Straße. Kriminalität, Gewalt und Armut ist ihr Alltag.

Was wir tun

Wir unterstützen eine Schweizer Missionarin, Tabea Schneider, in ihrem wertvollen Dienst unter den Straßenkindern. Tabea ist eingebettet in eine lokale Gemeinde und Hilfsorganisation und ist vor allem in der Prävention tätig. Zusammen mit einem Team versuchen sie, individuelle langfristige Lösungen für die einzelnen Kinder zu finden, sei es, sie wieder in ihre Familie zu integrieren, ihnen eine Arbeitsstelle zu besorgen, sie in eine Drogenklinik zu überliefern oder junge Mädchen in ihrer Schwangerschaft zu begleiten. Was auch immer ihre Not ist, Tabea und ihr Team versuchen ihnen zu helfen.