Hallo ihr Lieben!

Löwenblut-Tournee

Es waren 8 großartige Events im November. Angelo Nero alias „Leandro“, Mica Sutter alias „Tajana“, David Fuhrer alias „Jahron“ und Chris Benthacourt alias „Björg“ haben mit ihren Lebensgeschichten viele Menschen bewegt.

Tournee ist einfach immer etwas Besonderes, und es war so schön, dass ich so viele freiwillige Helfer hatte, die unbedingt mit dabeisein wollten. Gott war spürbar da, im Tourbus auf unseren langen Fahrten genauso wie bei den Events und den Gesprächen danach. Wenn du nicht dabei warst, hast du die Möglichkeit, dir die eindrücklichen Lebensberichte online auf unserer website unter True-Life-Stories anzusehen. Es lohnt sich. Denn diese vier sind nicht einfach Buchhelden eines Fantasyromans, sie sind Menschen wie du und ich, die in ihrem Leben durch Höhen und Tiefen gingen und Gott darin in einzigartiger Art und Weise erleben durften. Deswegen nenne ich das Genre meines Buches auch „True-Life-Fantasy“, und deswegen glaube ich, spricht dieses Buch auch so viele Menschen an.

Als ich David, den „einbeinigen Schmied Jahron“ fragte, was ihn mit seinem „Fantasy-Double“ Jahron verbindet, sagte er: „Wir sind beide im Glutofen des Lebens geschmiedet worden.“

David hat nach einem Motorradunfall 20 Jahre lang unter unsäglichen Schmerzen gelitten, bis er soweit war, dass er sagte: „Wenn die Ärzte jetzt nicht vorwärts machen und meinen Fuß endlich amputieren, dann weiß ich, wie ich das selber mache.“

Sein Leben, das wirklich durch unvorstellbare Tiefen ging, hat eine Zuhörerin, die im Rollstuhl sitzt, dazu veranlasst, nach dem Event David folgendes zu schreiben: „Gerade hab ich mir dein Zeugnis angehört. Endlich habe ich auf eine meiner brennenden Fragen durch dich Antworten erhalten! Oft habe ich mir ebenfalls die Frage gestellt: Gott, weshalb erlebe ich in meinem Dasein immer wieder so schwierige Zeiten? Deine Gedanken werden mich ab heute für den Rest meines Lebens begleiten! Ich werde sie nie mehr vergessen, wenn ich in meinem Leben in Herausforderungen stehe! Eines weiß ich bestimmt: der Heilige Geist wird mich an deine Worte erinnern, damit ich in diesen Zeiten nicht murre. Vielen herzlichen Dank für deine Offenheit.“

Ich bin einfach begeistert, wie Gott mit Menschen Geschichte schreibt, wie er uns formt und verändert, und uns gerade in den schwierigsten Lebensabschnitten näher ist als sonst. Ich durfte das auch erleben. In diesem Glutofen schmiedet Gott Zeugnisse, die gewaltig sind. Also möchte ich dir zurufen: Gib nicht auf! Auch wenn es im Moment vielleicht gerade furchtbar chaotisch und schier unerträglich ist in deinem Leben, Gott geht mit dir und er wird dich nicht nur aus dieser schweren Zeit herausbringen, er wird eben diese schweren Momente, diesen scheinbaren Fluch in einen Segen für viele Menschen machen. Ich glaube das. Gott möchte mit dir Geschichte schreiben. Eine gewaltige Geschichte, eine „Wooooooow!“ Geschichte! (Ich liebe dieses Wort!)

Weihnachten

Eigentlich wollte ich ja etwas zu Weihnachten schreiben. Aber wahrscheinlich kriegst du so viele Weihnachtsbriefe, dass ich es ganz schlicht und einfach halte: Ich möchte dir einfach eine wunderschöne Adventszeit und ein wunderschönes Weihnachtsfest wünschen! Jesus kam zur Welt, für dich und mich hat er sich so klein und verletzlich gemacht und wurde Mensch. So sehr liebt er dich. So sehr sehnt er sich nach dir, dass ihm kein Weg zu weit war, dass er das gesamte Universum durchquerte, um zu dir zu kommen und dir seine unendliche Liebe persönlich vorbeizubringen. Woooooow! Was für eine Botschaft, was für eine Freude und Hoffnung!

30 Tage der Veränderung

Am 1. Januar 2020 starten wir traditionsgemäß wieder mit der „30 Tage der Veränderung“-Herausforderung. Du möchtest eine Veränderung in deinem Leben? Schlechte Gewohnheiten ablegen, endlich diese eine lästige Sache in den Griff kriegen? Lass dich 30 Tage lang von Demetris Botschaft inspirieren, erhalte ganz praktische Tipps und staune, was Gott in deinem Leben tun wird! Du kannst frei sein. Du kannst fröhlich sein. Du kannst das alte hinter dir lassen und ganz neu beginnen. Veränderung ist möglich. Start: 1. Januar auf facebook, youtube oder auf www.openarms.ch/30days.

Wohnfamilie Destiny

Die Wohnfamilie Destiny geht in die 2.Runde! Nachdem wir nun fast ein ganzes Jahr in Bäretswil gewesen sind, werden wir in den nächsten Monaten umziehen. Das hat zwei Gründe: Die jetzige Wohnung hat nur Platz für 2 junge Leute, dabei könnten wir für denselben Mietpreis eine Wohnung finden, die Platz für 3 hätte. Und so sind wir jetzt am Suchen für ein neues Zuhause für die WG. Der zweite Grund ist verknüpft mit dem ersten: Wir konnten dieses Projekt nur starten, weil wir treue Gönner gefunden haben, Leute wie du und ich, die dieses spezielle Projekt monatlich mit einem Beitrag unterstützen. Allerdings fehlen uns noch ein paar Spender, damit das Projekt wirklich finanziell abgedeckt ist. Somit sind wir auf der Suche nach neuen Spendern, die ganz speziell die Wohnfamilie unterstützen könnten, mit einer einmaligen oder – was ganz toll wäre – vielleicht sogar mit einer regelmäßigen Spende.

Wär das vielleicht etwas für dich? Du würdest damit ganz konkret 2-3 jungen Leuten helfen, die von unserer Sozialbegleiterin Mica auf dem Weg in die Selbständigkeit begleitet werden. Wir haben Platz für 2 (hoffentlich bald 3) junge Leute, die vor dem Schritt zum selbständigen Leben noch auf etwas Unterstützung angewiesen sind. Mica trifft sich jede Woche mit den Destiny-Bewohnern, erarbeitet mit ihnen individuelle, kurz- und langfristige Ziele für ihr Leben, hilft z.B. bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle aber auch bei ihrer ganz persönlichen Entwicklung und bei Problemen und Schwierigkeiten im Alltag.

Die beiden jungen Erwachsenen, die Mica zur Zeit betreut, haben schon enorme Fortschritte gemacht, seitdem sie bei uns sind. Man sieht es ihnen tatsächlich an, dass sie ausgeglichener, zufriedener und selbstbewusster geworden sind. Es ist eine wahre Freude!

Alle Infos zur Wohnfamilie findest du auf: www.wohnfamiliedestiny.com Vielleicht wär diese WG sogar etwas für dich selbst? Oder für jemanden, den du kennst? Dann melde dich doch bei uns. Es wird nämlich demnächst ein Plätzchen frei!

Viele Camps nächstes Jahr!

Nächstes Jahr haben wir gleich 4 Camps am Start – wobei der Einsatz in Angola bereits ausgebucht ist. Wenn Weihnachten vor der Tür steht, dann steht auch Ostern vor der Tür! Und das bedeutet: Fireschool in Disentis! 2020 haben wir wieder absolut geniale Speaker. Gott wird wieder unglaublich wirken, das weiß ich. Komm doch auch mit! Du wirst staunen, was Gott alles in dir tun wird. Und wenn du noch ein paar Teenies kennst, die über Ostern nichts vorhaben, lade sie ebenfalls ein. Das Camp ist für alle ab 13, und nach oben offen. Ich bin so gespannt und freu mich jetzt schon drauf.

Melde dich doch an auf: www.openarmscamps.ch  Und stöbere gleich in den andern Camps herum. Denn im Sommer haben wir gleich 2 Camps, eines davon ein Schreib & und Songwriting Camp, was längst überfällig ist. Das letzte war 2012! Also höchste Eisenbahn, um neue Talente zu entdecken! Wenn du gerne schreibst oder Lieder dichtest, dann reservier dir die Tage im August. Es wird super!

White Friday gift

Ich hab ja einen „White Friday“ Spendenaufruf für Open Arms gemacht (als Gegenstück zum konsumorientierten Black Friday). Und es sind tatsächlich über 2000 Franken dabei zusammengekommen. Ist das genial! Um Spenden zu bitten, mach ich eigentlich nicht gerne. Ich denke immer, das klingt so aufdringlich. Und das möchte ich nicht. Dennoch ist es so, dass all unsere Dienste allein durch Spenden finanziert werden. Gott weiß, was wir brauchen, und ich bin davon überzeugt, dass allein ER es ist, der immer wieder Menschenherzen bewegt, etwas zu geben. Vielleicht hat dich Gott dieses Jahr auch bewegt und du hast etwas für Open Arms gegeben. Vielleicht tut er es gerade jetzt durch diese Zeilen.

Ich möchte dir einfach danken für alles, was du gegeben hast und danken für alles, was du auch nächstes Jahr geben wirst. Ohne Menschen wie du und ich wäre es uns nicht möglich, all die wertvollen Dienste von Open Arms weiterzuführen. Und da gibt es noch so viel mehr Not, versteckte Not häufig, und soweit es uns möglich ist, wollen wir dieser Not begegnen, durch unsere Onlinedienste mit Predigten und Interviews, in der Wohnfamilie Destiny, in der Jugendgruppe Heartbeat, bei den Straßenkindern in Angola, auf Tournee, in den Camps, bei Einsätzen und Besuchen, durch Emails, online oder persönliche Kontakte.

Hilfst du uns dabei? Jede Spende ist riesig, wenn sie von Herzen kommt, und hilft wirklich ganz konkret, die frohe Botschaft von Jesus Christus in die Welt hinauszutragen. Danke, dass du uns dabei unterstützt.

Falls wir nichts mehr voneinander hören, dann wünsche ich dir jetzt einfach eine wundervolle Adventszeit, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Sei reich gesegnet! Und auf viele spannende Abenteuer und viele tolle Erlebnisse mit Gott im neuen Jahr!

Mit Power & Love

Damaris Kofmehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.